Tag Archiv für freundin

Tischfreisitz

So… Heimwerker-Projekt Tischfreisitz ist nun erst einmal fertig gestellt und die kleine grüne Hexe kann wieder zu Besuch kommen, diesmal sind wir noch besser gewappnet. Wie immer habe ich es natürlich vergessen „den Verlauf“ jeweils zu dokumentieren, bzw. zu fotografieren, sodass wieder einmal nur das Endprodukt gezeigt werden kann:
Weiterlesen

Der Kampf mit und das Unvermögen des Asus-Supports – Teil 4

So, nachdem wir nun schon über einen Monat auf das Ultrabook warten und die letzte E-Mail absolut nicht hinnehmbar war, musste doch einmal ein Brief an Asus geschrieben werden. Es ist ja ok, wenn E-Mails ohne Templates beantwortet werden und die Mitarbeiter auch mal den ein oder anderen Grammatik- oder Rechtschreibfehler einbauen. Das macht das Ganze ja recht persönlich und irgendwie auch netter, da wir ja alle nur Menschen sind. Aber patzige Antworten von einem Unternehmen zu bekommen, ohne dass der Mitarbeiter im geringsten auf Groß- und Kleinschreibung achtet und innerhalb von 3 Zeilen knapp 5 Grammatik- und Rechtscheibfehler (jeweils!) macht, sind dann doch zu viel. Also folgt nun dieser Brief, auf die Antwort bin ich mal gespannt …. :
Weiterlesen

Der Kampf mit und das Unvermögen des Asus-Supports – Teil 3

Ein kleines Updates:

Diese Woche kam eine E-Mail von Asus, dass auf Ersatzteil gewartet wird, welches voraussichtlich am 15.09. geliefert wird. Dreimal darf erraten werden, was es ist… Nein, nicht die Antenne, zumindest nicht nur: Direkt der komplette LCD… Ich gehe einmal davon aus, dass es mit Einbau (vielleicht ja sogar diesmal vorher ein Test ob das WiFi richtig funktioniert vor der Rücksendung) und verschicken irgendwann um den 19./20.09. dann wieder bei uns ist. Das heißt ein Laptop gekauft, bekommen und dann erst mal ZWEI Monate darauf warten müssen. Sollte dies jemand fachkundiges lesen: Welche Mittel hat man als Verbraucher hier eigentlich? Ich persönlich finde das eine Unverschämtheit (dass dann wenigstens nicht noch die SSD aus Kulanz und Entschädigung getauscht wird, dann wäre es ja halbwegs ok)…
Weiterlesen

Der Kampf mit und das Unvermögen des Asus-Supports – Teil 2

So, nun ist das Laptop doch endlich mal wieder heimgekommen. Wir packen es aus. Ich lese mir die Zettel durch, was gemacht wurde und was steht drauf: Austausch der Intel Centrino WiFi N6235 Card… Hm, ich bin skeptisch. Wie ich bereits nach meinem letzten Artikel mit meiner Chefin geredet habe, gehen wir beide eher von der Antenne aus. Abschirmung des Gehäuses zu groß, Antenne nicht richtig angeschlossen oder Antenne selbst defekt. Da die Treiber alle funktionieren, die Karte richtig erkannt wird, BT funktioniert etc., wieso sollte dann der Chip defekt sein? Aber lassen wir uns mal überraschen und schalten das Laptop ein. Uahhh… Natürlich wieder diese Standard-Asus-Installation mit tausenden von Abfragen am Anfang, unnötiger Software, welche immer wieder aufpoppt und nervt, aber nun ja, das war ja klar. Also verbinden wir uns mit dem WLAN. Zuerst das 5,2 GHz, dann das 2,4 GHz. Na, wer kann es erraten, wieso mit beiden? Richtig, keinerlei Änderung -.- . Ja der Asus-Support ist wirklich nicht gut. Weder der First-, noch der Second-Level. Wurde das Teil etwa nicht bei Asus direkt getestet, ob nun wirklich alles funktioniert? Wieso tauschen die nur aus und schicken dann direkt wieder zurück?
Weiterlesen

2009er Grenache Rosé

So, irgendwie ist das Gläslein Sommer schon weg und bevor die Flasche es dem Glas gleich tut, kommen wir zum nächsten Objekt des heutigen Abends:

rose, lieblich

2009 Grenache Rosé

Da wir ab und an ja doch ausnahmweise mal etwas über den Tellerrand schauen hier ein californischer Wein. Meist sind vor allem die amerikanischen Weine ja ein wenig verpöhnt, aber hier würde ich sagen ist es wie fast überall: Auch in Deutschland gibt es Wein im Aldi der okvist und Wein den man in die Tonne kloppen kann. Der Rose wurde letztes Jahr gegen Sommer von mir in der Metro entdeckt und schließt sich gut an das sommerliche Gefühl nach dem Sommer-Cuvée an :D. Selbst meine Freundin trinkt ihn mittlerweile, obwohl sie lieblichen Wein nicht unbedingt viel abgewinnen kann. Daher *thumbsup*

 

first smoothie in the year

and it tasted good 🙂

Ja, war mal wieder Zeit endlich den Mixer auszupacken, Obst zu schälen und das alles dann klein zu hexeln. Da ich zum Glück frische Minze im Penny gefunden habe, die es sonst immer nur im Real oder der Metro gab, ging es nicht mehr anders. Nur Minze schmeckt naütlich nicht ganz so gut, also gab es noch eine reife Mango und Honigmelone dazu. Es sah zwar giftgrün aus, dennoch: Sehr legger 🙂

 

PS: Danke an meine Freundin, dass sie uns zu dem Mangoteiler überredet hat. Das Teil kann ich nur jedem empfehlen, der gerne Mango isst…

 

[edit] PS das Rezept: Eine Mango, eine halbe Honigmelone, eine Hand voll frische Minze zusammen mit einem kleinen Schuss Zitronensaft

Eggs Benedict

So, gestern habe ich mich mal an Eier Benedict versucht, bzw. das versucht ist wohl eher auf das Porchieren der Eier gemüntz. Ich habe ja schon vorher gelesen, dass dies etwas kniffeliger ist und umso erstaunlicher ist es, dass mir das erste Ei richtig gut gelungen ist. Das Zweite dafür ging halbwegs, das Dritte ist mir absolut misslungen und das vierte Ei hat es nur ein wenig rausgerissen :-D.

Eggs Benedict

Eggs Benedict

Wer hier noch den ein oder anderen Tipp für mich hat: Feel free to comment. Dazu gab es dann noch ein Glas frisch gepressten Orangensaft und fertig war das Katerfrühstück. Ja, es hat nicht nur gut geschmeckt, sondern hat sich auch als gutes Katerfrühstück erwiesen. Die Person, welche den Kater hatte, will, bzw. sollte ich hier besser nicht erwähnen, sonst bekomm ich wohl noch ärger mit eben dieser :-).

Danach gab es dann am Abend noch selbst gemachtes grünes Curry. Fazit: 1. Irgendwie macht es Spaß fast den kompletten Sonntag zum kochen, bzw. Vorbereiten in der Küche zu verbringen. 2. Da ich das Porchieren üben muss, wird es in nächster Zeit wohl häufiger Eier Benedict geben…

Musik für Küche und Bad

So, endlich sind die Kabel verlegt und die Boxen angeschlossen (ok, das sind sie schon seit ein paar Tagen, aber man kommt ja nicht dazu dies zu schreiben). Leider kann der kleine Onkyo AV-Receiver zwar zwei Zonen getrennt verwalten, sodass die getrennte Ansteuerung von Wohnzimmer und Bad zusammen mit der Küche wunderbar funktioniert, allerdings kann die Zone 2 nicht primär auf einen DLNA-Server oder USB-Stick zugreifen, bzw. steuern. Etwas ärgerlich, da nun auch immer die Musik vom Server im Wohnzimmer laufen muss (klar kann man komplett leise drehen) um diese während des Duschens hören zu können. Da macht die Steuerung über die Android-App fast nur halb so viel Spaß. Aber es funktioniert und was will man mehr als Musik im Bad :-). Einzig muss jetzt bald das Kabel, welches quer an der Flurdecke entlang hängt, versteckt werden. Vorgesehen war ein Kabelkanal, ganz schlicht und einfach. Aber die neue Idee sind Zierleisten hinter denen dann die Kabel versteckt werden können. Sieht sicher besser aus und die Freundin wird’s weniger stören.

Ich glaub meine Freundin hat ’nen Vogel

Um genauer zu sein eine (vielleicht auch ein Er, kann man wohl nicht so ohne weiteres einfach bestimmen bei diesen Tieren) Blaustirnamazone, oder auch kleine grüne Hexe ab und an genannt. Ja die Kleine kommt ab heute Abend wieder für ein paar Tage bei uns unter. Der Arzt, welcher letztens meinte, nachdem meine Freundin und ihre Familie doch schon über ein Jahzehnt vom Gegenteil ausgehen, es könne sich unter Umständen vielleicht auch um einen männlichen Vogel handeln, kennt Lucy (so heißt der Papagei) aber wohl nicht sehr gut. Typisches weibliches Verhalten, mag nur Männer aber keine Frauen. Selbst die Familie (meine Freundin) wird unwichtig, sobald ein Mann in der Nähe ist. Wohl ein recht eindeutiges Zeichen, hoffe ich zumindest immer 😉 . Ich bin mal gespannt, ob ich dieses Mal ein paar gute Photos hinbekomm von ihr, die ich dann auch online stellen werde. Bisher hat sie sich immer gekonnt im letzten Moment weggedreht, oder der Hintergrund/Beleuchtung/etc. waren alles andere als gut…

 

So, ich hör‘ sie schon die Treppe hoch kommen, also auf zum Atem, ehm, Vogel meine ich… oder doch Freundin?

Adventskalender mit integrierten Adventskerzen

So, in den letzten beiden Tagen kam ja leider kein Blogbeitrag von mir. Zum einen weil ich nicht wirklich viel Zeit hatte, aber zum anderen auch, da ich nicht wusste worüber ich bloggen sollte. Daher habe ich beschlossen ab nun immer mal wieder eines meiner Photos zu bloggen, unter Umständen auch kommentarlos, wenn nichts los ist.

Gestern zum 1. Advent habe ich einen selbstgemachten Adventskalender von meiner Freundin geschenkt bekommen. Sie hat zwar meine Flaschensammlung dafür vom Sideboard entfernt, sodass nun das Cocktailmixen etwas schwieriger wird, aber das verzeih ich ihr mal, da wir das in letzter Zeit eh nicht gemacht haben. Ein Bild von allem musste ich natürlich auch machen. Damit fange ich nun auch an, Bilder zu bloggen, wie erwähnt, wenn mir sonst nicht viel einfällt zu erzählen 🙂 Ich kann nur sagen, danke Bini und bin gespannt, was dort alles so drin ist.

mit integrierten Adventskerzen ;-)

Adventskranz

Nichts desto trotz müssen wir demnächst aber wieder mal Cocktails machen! Wer irgendwann mal Lust hat vorbeizukommen, der melde sich über die üblichen Wege und bringe eine Kleinigkeit mit, wie z.B. Säfte oder sowas…

Die Einweihungs-Party ist übrigens auch noch nicht gecancelt, aber einen halbwegs guten Termin haben wir dafür bisher immer noch nicht gefunden. Wir geben euch auf jeden Fall Bescheid! Hier bekommen ja auch noch der ein oder die andere einen Cocktail ausgegeben 🙂