Tag Archiv für uni

Erste Unterrichtsvorbereitungen: check

So, die ersten Unterrichtsvorbereitungen sind fertig und ausgedruckt. Morgen wird dann mal die erste Stunde gehalten. Bin mal gespannt, aber auch guter Dinge. Ist der Einstieg in ein neues Thema, also nicht wirklich schwer und da es analytische Geometrie in der 12 sein wird auch sehr anschaulich.

Ein wenig erschreckend ist nur die Zeit. Da in knapp zwei Woche noch eine Klausur geschrieben und vor allem Bestanden werden will, bin ich vormittags in der Schule, Nachmittags am lernen und Abends am Vorbereiten… Naja, zum Glück muss ich nicht so viel in der Schule machen und auch nicht so viele Stunden selbst halten und damit vorbereiten, sodass die Uhrzeit von 0:30 bis zum Ref hoffentlich die Ausnahme bleiben wird.

Nichts desto trotz nun: Gute Nacht 🙂

Sicherheitsrisiko Wohnheimsnetz?

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Artikel wirklich verfassen soll. Er lag längere Zeit unveröffentlich als Entwurf vor, bis ich mich nun doch dazu entschieden habe diesen zu veröffentlichen. Der Grund hierfür ist zum Einen, dass ich die technischen Details zur Ausnutzung der Lücke weitestgehend ausgelassen habe und zum Anderen, dass mögliche „Opfer“ aufgeklärt werden, aber vor allem aus folgendem Grund:
Weiterlesen

Abschaffung der Studienkonten

Wuuuuhu! Nun ist es ein wenig „offizieller“ als zuvor, denn auch die JGU Mainz kündigt die Abschaffung der Studienkonten auf Ihrere Seite an: http://www.uni-mainz.de/studium/167_DEU_HTML.php. Zitat aus der E-Mail des MBWWK, was mittlerweile auch auf der Homepage der JGU steht:

Die entsprechende Gesetzesänderung befindet sich derzeit im parlamentarischen Verfahren.

Es ist also nur noch eine Frage der Zeit. Und wenn alles durch ist habe ich 650,- € gespart, da ich zum kommenden SS 2012 das erste Mal Gebühren zahlen müsste. Mehr als eine komplette Monatsmiete plus allen Nebenkosten, Essen, Handy etc. *happy*

 PS: Danke Tino für das Weiterleiten der E-Mail, sowie den Link auf der JGU Mainz Seite

Mieterhöhung im Wohnheim K3

Vorab: Ich werde hier keine konkreten Zahlen nennen, außer den bereits öffentlich Bekannten. Betroffene (also Bewohner) können die Zahlen aber gerne bei mir erfragen, oder direkt beim Studierendenwerk Mainz. Dies sind interna, welche genauso wenig in der Öffentlichkeit „breitgetreten“ werden sollten, wie meine Entscheidung/meine Beantragung im Verwaltungsrat. Also kommen wir nun zum eigentlich Blog 😉 :

So, nun verfasse ich doch einen Blogeintrag zu diesem Thema, da ich heute bereits vermehrt darauf angesprochen wurde und ich feststellen musste, dass hier doch einiges nicht komplett gesagt wurde und erst recht nicht die Beweggründe. Das heißt, mit diesem Artikel will ich meine Beweggründe für gestern darlegen. Weiterlesen

Auch Niederlagen müssen einmal sein :-)

Heute war im StuPa (Studierenden-Parlament) die Wahl für die studentischen Mitglieder im Verwaltungsrat des Studierendenwerk Mainz. Da ich ja aus dem Wohnheim ausgezogen bin, konnte ich mich nicht mehr von der WoPa (Wohnheims-Parlament aller Wohnheime des Studierendenwerks Mainz) als Kandidat aufstellen, bzw. wählen lassen. Also wollte ich es einmal im StuPa versuchen. Was hatte ich schon zu verlieren, außer, dass mir der Ausgang irgendwie vorher bereits klar war. Es wirkte alles wie eine Art abgekartetes Spiel. Natürlich war es ja insofern wirklich so, da sich ein paar Leute (welche sich auch aufgestellt haben) vorher untereinander unterhalten haben und aus verschiedenen Parteien stammen. Danach dann schön in den Liste gemixt, sodass jede Partei die Liste mit ihren Leuten wählt. Erstaunlich aber, dass nach einer lange Diskussion am Anfang dann doch grade derjenige (statt meiner am Ende) in den Verwaltungsrat gewählt wird, bei dem alle gesagt haben, dass er zu viele Aufgaben habe. Böse Zungen würden hier behaupten, dass er zwar vielen Ressorts inne hat, diesen aber nicht mit dem eigentlich gewünschten Eifer nachgehe… Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass ich auch entweder nur diese Sorte gesehen habe, sei es nun aus Absicht, oder aus Unwissenheit, dass sie sich zu viel vorgenommen haben.
Weiterlesen

Weiter geht’s mit der Webseite

Nun wurde noch eine weitere Seite für die Uni von mir angelegt. Hier werde ich dann mal meine Sachen ablegen, welche ich so im Laufe der Zeit gesammelt habe und welche für die anderen interessant sind, die mit mir momentan in den Übungen sitzen. Geht vor allem dann um Zahlenthoerie, aber kommt sicher noch das ein oder andere jeweils hinzu.

Muss noch schauen, dass ich mir ein php-Skript schreibe, dass mir ein komplettes Verzeichnis einfach ausgibt, dann muss ich die Sachen nur noch per FTP hochladen. Einfacher als diese Mediathek von WordPress. Diese ist nun mal nicht wirklich für einen größeren Datei-Download ausgelegt sondern nur für Artikel und Posts.

Der nächste Schritt wird dann irgendwann mal sein, das neue NAS mit einzubauen. Vermutlich dann aber nur über FTP verlinkt, aber das wird ja wohl reichen 🙂