Dreimal #PRISM anstatt „nur“ zwei? Ja ne, is klar…

Das Ganze sieht ja schon wie ein richtig schlechter Hollywood-Film aus und meiner Meinung nach wird es noch dicker kommen. Wer jetzt bereits denkt, dass die NSA-„Affäre“ bereits ihren „Höhepunkt“ in den Enthüllungen hatte, der wird sicher auf dem Holzweg sein. Bereits in der ersten Woche von Snowdens Enthüllung habe ich den jetzigen Status-Quo Freunden als mein Gedanken-Szenario beschrieben und bisher habe ich Recht behalten. Allerdings ist es (mir zumindest) klar, dass noch viel mehr hinter dem allen steckt, wovon der normale Bürger nichts weiß.

Um so interessanter finde ich die Berichterstattung, bzw. die Politiker und der Umgang mit diesen Enthüllungen. Über Merkel und Co. braucht man wohl erst gar nicht mehr zu sprechen, dies hat z.B. Stefan Niggemeier bereits zu Genüge getan, wie viele andere auch. Klar kenne ich mich ein wenig in der Politik aus, bzw. in der Denkweise und habe selbst oft genug sehr schwammige Aussagen gegenüber anderen getroffen um mich nicht festlegen zu müssen und mache es selbst viel zu häufig viel zu gerne… Aber was hier gerade abläuft… *kopfschüttel*

Und Heute?
Ha, da lese ich doch tatsächlich: Drei statt nur zwei Prisms … Drei? Als Zahl 3 ? Die Schlagzeile habe ich kurz nach dem „Glossar zur NSA-Affäre – Marina, Prism, Noforn, Scissors, Pinwale, Sigad US-984XN“ und musste mich doch wundern. Klar, was die nette Bild ab und an so schreibt muss, bzw. darf man eigentlich nie für Wahr nehmen und muss hier alles hinterfragen. Gleiches gilt auch für einige Berichte, welche klar stellten, dass Prism ungleich Prism ist, also jenes, welche die NSA und jenes, welche das US-Militär nutzt… Aber irgendwie ist es doch komisch… oder kommt das nur mir so vor? In jenem Glossar sind knapp 30 Amerikanische Abkürzungen für alles Mögliche aufgelistet und in jedem neuen Artikel kommen irgendwo neue mit hinzu. Diese Abkürzungen sind auch nicht explizit so gewählt, dass sie ein nettes Wort ergeben wie Prism, sondern so etwas wie JWICS, SIPRNet, FAA 702, etc.pp. Und hier liegt irgendwie mein Problem:

Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit, dass drei Institutionen/Organisationen jeweils Programme benutzen, welche alle als Abkürzungen Prism haben, aber alle drei komplett unterschiedlich sind und dann auch noch aus absolut unterschiedlichen Namen selbst bestehen? Wieso haben die US-Behörden so viele, so abstruse Abkürzungen für alles mögliche, aber „oh Wunder!“ hier haben sie alle die gleiche…

 

So kritisch wie man die Bild lesen sollte (ich glaube im ersten Moment erst einmal rein gar nichts, was dort geschrieben ist, sollte ich sie alle Jubel-Jahre mal lesen…), so kritisch sollte man mit den Informationen der Obama-Administration umgehen. Glaubt ihnen kein Wort. Die Zeit wird zeigen, dass hier noch viel mehr hinter allem steckt und dies versuchen sie so gut wie möglich zu vertuschen.

#Überwachungsstaat, was ist das?
AngryBirds und die Bestandsdatenauskunft

Ein Gedanke zu „Dreimal #PRISM anstatt „nur“ zwei? Ja ne, is klar…

  1. Ah ja. Da haben wir es doch: Die NSA erklärt in einem Statement, „dass es sich bei dem NSA-Überwachungsprogramm „PRISM“ nicht um ein Instrument zur massenhaften Datenerfassung handele.“ Und deswegen stimmt es, weil es die NSA in einem Statement dem PKGr bestätigt hat… WTF ? Also so (sorry) dumm, kann selbst der dümmste Politiker nicht sein, das auch nur ansatzweise zu glaube… -.-

    Eigentlich fällt einem da fast nur ein Spruch ein, von Prof. Hubert J. Farnsworth: „Oh, I don’t want to live on this planet anymore“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.