Ikea PS 2014 „Hack“ Part II

So, nun der zweite Teil und das Ergebnis meines Bastelprojekts:

Nach der ersten, grauen Schicht wurde weiter abgeklebt, diesmal die bereits eingesprühte Seite, sodass eine Art Schaltplan als Muster entsteht. Hierfür musste zuerst Kreppklebeband in schmale Streifen geschnitten werden. Die Enden wurden teilweise mit Neodym-Magneten abgedeckt, sodass ein kleiner Kreis, als Art Löt-Punkt einer Platine, entstand. Die verschiedenen Gimmicks (USB-Platinen, kleine Space Invader und IDE-Kabel, etc.) wurden verteilt und angeklebt. In den letzten Bildern dieses Abschnitts findet sich mitten drin auch ein schwarz angesprühtes „Probestück“, da ich mir nicht sicher war, ob das auch wirklich gut aussehen wird. Das Grau nach dem ersten Sprühgang hatte mir einfach viel zu gut gefallen. Und da das Abkleben ewig gedauert hat, sollte dies nicht umsonst gewesen sein, falls mir das Schwarz doch nicht gefällt.

Mit dem Probestück war ich halbwegs zufrieden, aber noch nicht komplett überzeugt. Dennoch wurde am Ende alles wie geplant schwarz gesprüht. Mit der Ungewissheit, ob das Grau nicht doch besser gewesen wäre, aber mit vollem Vertrauen, dass die gesamte Kugel in Schwarz doch besser aussehen wird als nur das Probestück. Immerhin sind die „Schaltkreise“ grau geblieben und alle silbernen Anbauten wurden auch nicht eingesprüht sondern erst ganz am Ende angeklebt.

Zwischendurch musste ich noch einmal zum Baumarkt eine weitere Sprühdose Schwarz besorgen, sodass ich die gleiche Produktreihe wie die graue Sprühdose gekauft habe. Das Matt-Schwarz sah noch besser aus, als das vorige Probestück. Das Ergebnis hat mich am Ende dann, wie erwartet, doch überzeugt und kann sich sicher sehen lassen, oder? ;-)

Leider fehlen Bilder, in denen die Lampe ausgeschaltet ist. Allerdings ist das um die Jahreszeit doch etwas schwieriger, sodass sie nachgereicht werden, sobald die Sonne wieder vernünftig draußen ist.

Wie lange ich für das komplette Projekt gebraucht habe, sollte man besser nicht fragen. Alleine das saubere Abkleben des verspiegelten Innenlebens dauerte rund 5 Stunden. Das Abkleben der Schaltkreise benötigte sicher die doppelte Zeit, sodass ich am Ende vermutlich um die 20-25 Stunden dran saß. Aber zum Glück habe ich nicht genau auf die Zeit geschaut. :-D